Unser Verband


1. Unser Anliegen

Das Anliegen unseres, von den sächsischen Mitgliedern getragenen, Verbandes ist eine lebendige und aktive Gestaltung der gesetzlichen Grundlagen von Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen und deren Umsetzung in der Praxis.

Besonderes Augenmerk legen wir neben der Bekämpfung eines aktiven Befalls auch auf die Prävention von Schädlingsbefall in allen Bereichen des täglichen Lebens. Dabei liegt unser hauptsächliches Arbeitsfeld im Gesundheits-, Lebensmittel- und Materialschutz, aber auch alle Nebenbereiche, welche der Erhaltung der Gesundheit von Mensch und Tier und der Begrenzung wirtschaftlicher Verluste dienen, liegen uns am Herzen.

Der Schutz soll hier insbesondere durch den Einsatz unserer sächsischen Firmen in den Bereichen des täglichen Lebens und dem Lebensmittelschutz sowie dem Bereich des Bauen und Wohnens mit dem Holzschutz gewährleistet werden.

Durch die fundierte Fachkompetenz unserer Mitgliedsbetriebe sind diese stets gefragte Ansprechpartner für den Privatmann, aber auch für Behörden und Institutionen, wie etwa die einzelnen Wohnungsgenossenschaften und Stadtverwaltungen bis hin zur Landesregierung in Dresden.


2. Unsere Ziele

Alle Mitglieder des Schädlingsbekämpfer-Verbandes Sachsen e.V. haben es sich zum Ziel gesetzt, ihre hohen Maßstäbe durch Fortbildungen und Qualifizierungen der Geschäftsführer und Mitarbeiter und ein gutes Firmen- und Qualitätsmanagement zu halten und weiter auszubauen.

Die jährlich durch den Verband und befreundete Organisationen angebotenen Fachseminare für unsere Mitgliedsbetriebe und deren Techniker sowie für Behörden, Institutionen und weitere Interessengruppen finden großen Zuspruch und werden rege in Anspruch genommen.

Die aktive Öffentlichkeitsarbeit im Sinne des Verbraucherschutzes und die Zusammenarbeit mit öffentlichen Einrichtungen tragen bundesweit dazu bei, dass unsere Mitgliedsbetriebe ihre Fachkompetenz auch nach außen hin dokumentieren.

Ein vorrangiges Ziel ist die Inkraftsetzung der lange geforderten Schädlingsverordnung als solide Grundlage unserer Arbeit.

Aufgrund der Zusammensetzung des Vorstandes des SVS e.V. mit Mitgliedern der Regierungsbezirke Chemnitz und Dresden sowie Leipzig gewährleistet der Verband eine flächendeckende Kundennähe für Sachsen und stellt sich als kompetenter und schnell erreichbarer Dienstleister dar.

Schädlingsbekämpfer nehmen Umweltschutz und Tierschutz sehr ernst. Schädlingsbekämpfer kennen die Sorgen und Ängste ihrer Kunden und geben ihnen deshalb eine sorgfältige Beratung. Sie sind umgehend vor Ort, wenn sie gerufen werden. Schädlingsbekämpfer bilden sich ständig fort. Sie müssen technische Neuerungen schnell umsetzen und selbstverständlich neue gesetzliche Bestimmungen kennen lernen. Schädlingsbekämpfer halten Kontakt sowohl zu Herstellern von Präparaten und Geräten als auch zu Wissenschaftlern. Insbesondere geben sie Hinweise zur Verbesserung von Mitteln in der praktischen Anwendung und geben Beobachtungen neu eingeschleppter Schädlinge weiter. Schädlingsbekämpfer-Verband-Sachsen e.V. Tel.: 03583-5408698

Der Zusammenschluss der Mitglieder im Verband gewährleistet eine effektive Weiterleitung von Anregungen und Anfragen an alle Mitglieder und eine Kontrolle der einzelnen Mitglieder hinsichtlich der Einhaltung von gesetzlichen und spezifischen Bestimmungen des Tier- und Pflanzenschutzes im Umgang mit bekämpfenden und vorbeugsam wirkenden Mitteln.

Zudem stehen wir der Arbeit anderer Schädlingsbekämpferverbände im In- und Ausland aufgeschlossen gegenüber und sind bereit, deren fachliche Interessen im gegenseitigen Gedankenaustausch und auch in der Praxis zu unterstützen und in unserer Arbeit zu integrieren. Eine Teilnahme unseres Verbandes an überregionalen Weiterbildungsveranstaltungen eröffnet uns neue Perspektiven und Möglichkeiten für unsere Region.


3. Gegenwärtige Aktivitäten - Grünauer Tagung

Die traditionelle Fachtagung findet nun schon zum 6. Mal statt. Wir freuen uns darauf!

Die Tagung findet vom 16.03. bis 18.03.2017 in Dresden statt.
Ein interessantes Vortragsprogramm zeigt aktuelle Probleme in der Schädlingsbekämpfung auf und stellt moderne Erkenntnisse aus der Forschung vor.
Viele Aussteller haben Ihre Stände schon reserviert und freuen sich, ihre Kunden wieder begrüßen zu können.


4. Was macht den Beruf des Schädlingsbekämpfers aus

Der Beruf des Schädlingsbekämpfers ist hoch spezialisiert.
Eine fundierte Ausbildung und jahrelange Erfahrung sind Voraussetzung erfolgreiche Arbeit.

Kenntnisse sind erforderlich

  • über die Biologie und das Verhalten von Schädlingen
  • über ihre gesundheitsgefährdende und wirtschaftliche Bedeutung
  • über Bekämpfungsmethoden und –verfahren
  • über den gesamten Holzschutz
  • über neue Werkstoffe
  • über Bekämpfungsmittel und deren Wirkungsweisen.

Schädlingsbekämpfer nehmen Umweltschutz und Tierschutz sehr ernst.
Schädlingsbekämpfer kennen die Sorgen und Ängste ihrer Kunden und geben ihnen deshalb eine sorgfältige Beratung.
Sie sind umgehend vor Ort, wenn sie gerufen werden.
Schädlingsbekämpfer bilden sich ständig fort.
Sie müssen technische Neuerungen schnell umsetzen und selbstverständlich neue gesetzliche Bestimmungen kennen lernen.
Schädlingsbekämpfer halten Kontakt sowohl zu Herstellern von Präparaten und Geräten als auch zu Wissenschaftlern.
Insbesondere geben sie Hinweise zur Verbesserung von Mitteln in der praktischen Anwendung und geben Beobachtungen neu eingeschleppter Schädlinge weiter.

Schädlingsbekämpfer-Verband-Sachsen e.V.
Tel.: 03583-5408698